11052021Di
Letzte Aktualisierung:Fr, 07. 05. 2021

Pressemitteilung - Zwischen ICTA Sri Lanka und enpact e.V, Deutschland, unterzeichnetes MoU zur Zusammenarbeit zwischen Startup-Ökosystemen und Webinar zu AgriTech und WaterTech

MOU ENPACT3Die Botschaft von Sri Lanka in Deutschland hat die Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen der Informations- und Kommunikationstechnolo­gieagen­tur (ICTA) von Sri Lanka und ENPACT e.V. in Berlin, Deutschland initiiert, die am 8. April 2021 die Startup-Initiative „AsiaBerlin“ des Berliner Senats vertritt, um eine starke Brücke zwischen Berlin, der Startup-Hauptstadt Europas, und Sri Lankas Startup-Ökosystem zu schlagen. Herr Mahinda B. Herath, Vorstandsvorsitzender von ICTA, und Herr Jan Lachenmayer, Geschäftsführer von ENPACT, haben ihre Unterschriften in einer virtuellen Zeremonie auf der Absichtserklärung platziert.

MOU ENPACT1MOU ENPACT2

Der Vorsitzende der ICTA, Prof. Lalith Gamage, informierte über die Strategie Sri Lankas zur Förderung der Startup- und Innovationsökosysteme und betonte, dass die Absichtserklärung eine großartige Initiative zum Austausch von Wissen und zur Förderung technologieorientierter Investitionen und damit verbundener Dienstleistungen sei.

Herr Jan Lachenmayer, Geschäftsführer von ENPACT, begrüßte die Initiative der Botschaft, die zuständige srilankische Agentur für die Zusammenarbeit zu verbinden, und zeigte sich zuversichtlich, dass die Absichtserklärung den Weg für eine bessere Zusammenarbeit für Innovationen ebnen und Chancen für beide Parteien schaffen wird.

Auf die virtuelle Zeremonie, moderiert von Aravinth Panch, AsiaBerlin Ambassador, folgte ein Webinar zu AgriTech und WaterTech, an dem weltweit rund 60 Teilnehmer teilnahmen.

In der Podiumsdiskussion moderiert von Herrn Matthias Schmidt-Rex, Leiter Corporate Innovation von ENPACT, hob die Botschafterin von Sri Lanka in Deutschland, H.E. Manori Unambuwe die Bedeutung der Infusion von Technologie für den Agrarsektor in Sri Lanka und die Betonung hervor, die Präsident Gotabaya Rajapaksa in der Entwicklungsagenda des Landes darauf legte. Botschafter Unambuwe erklärte weiter, dass die Vereinbarung zwischen ICTA und ENPACT ein wichtiger Meilenstein sei, um die Innovation und die Chancen zwischen beiden Startup-Ökosystemen zu fördern, insbesondere in den Bereichen Agritech und WaterTech.

Dr.Rainer Seider, stellvertretender Abteilungsleiter für Energie, Digitalisierung und Innovation des Berliner Senats, begrüßte die Teilnehmer und dankte der Botschaft von Sri Lanka für die Bemühungen, die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern zu fördern.

Herr Mike Richardson, AsiaBerlin-Botschafter, CTO und Mitbegründer bei Vitreo, Herr Ronnie Tan, Berater bei BASF, Herr Christopher Aw, Pandsan Ventures in Singapur und Herr Tunyawat Kasemsuwan, Direktor für globale Innovation bei der Thai Union Group in Thailand, präsentierten Geschäftsmodelle und Fallstudien zu Innovationen von Startups in den Bereichen Landwirtschaft und Wasser. Die Teilnehmer führten während der folgenden virtuellen Breakout-Sitzungen eingehende Diskussionen.

Botschaft von Sri Lanka, Berlin, 9. April 2021